GPSsies

"Tracks for vagabonds" Wanderwege im bueraner Raum. Alternativ zu den schon auf dieser Seite vorhandenen Wanderwegen. betreiberlogo
mit der Möglichkeit auch GPS zu verwenden.

Der grüne See

Öffnungszeiten unserer Seehütte "Grüner See"
Freitags von 16.00 bis 22.00 Uhr
Sonntags von 10.00 bis 17.00 Uhr
Andere Terminwünsche nach Vereinbarung
Service: Jürgen Rein
Tel. 05742 / 703 7588
oder 0179 / 6952026
Ein Projekt unseres Vereins

Pressestimmen

26.November 2005 ©kreisblatt

foto ÜBERSICHTLICH: Kurze Legenden mit Wegbeschreibungen sollen Wanderern die Orientierung erleichtern.

Kurze Legenden als Besonderheit der neuen Karte

Bessere Orientierung für Wanderer

Buer/Melle jk Wer recht in Freuden wandern will, kann ab sofort ein neues Medium zur besseren Orientierung nutzen. Unter dem Titel „Buer am Wiehengebirge und Meller Berge“ gab der Heimat- und Verschönerungsverein Buer jetzt eine Wanderkarte heraus, die sich durch eine Besonderheit auszeichnet: In Kurzen Legenden werden Kennzeichen und der Verlauf von Rundwanderwegen beschrieben. „Für Wanderer im Raum Buer und Melle hat unser Verein mit der neu konzipierten Karte eine seit Jahren bestehende Informationslücke geschlossen“, erläutert Wegewart Hartmut Langenberg, der das Projekt in den vergangenen zwölf Monaten mit viel Liebe zum Detail realisierte. Die neue Karte zeige vor allem die zahlreichen Wanderwege im heimischen Raum aus, die als Rundwanderwege von Wanderparkplätzen aus begehbar seien. „Diese Wegstrecken wurden bereits in den 60er Jahren auf Veranlassung des Vereins ´Naturpark Nördlicher Teutoburger Wald – Wiehengebirge` in Zusammenarbeit mit der damaligen Stadt Melle, der Gemeinde Buer und den örtlichen Heimatvereinen festgelegt“, berichtete das Vorstandsmitglied.
foto REALISIERTE DAS PROJEKT mit großem persönlichem Engagement: Hartmut Langenberg, hier bei der Präsentation der neuen Wanderkarte im Wiehengebirge. Fotos: Jürgen Krämer
Ein Teil dieser Wege weise sogar ein deutlich höheres Alter auf. „Während der Heimatund Verschönerungsverein Buer in seinem Einzugsbereich zwölf Rundwanderwege mit einer Gesamtlänge von 54 Kilometern betreut, zeichnet der Verschönerungs- und Verkehrsverein Melle-Mitte in den Meller Bergen für acht Rundwanderwege von insgesamt 52 Kilometern Länge verantwortlich“, berichtet Langenberg. Alle diese Rundkurse seien in dem neuen Kartenwerk umfassend dargestellt. Die Wanderkarte gebe zudem Aufschluss über den Verlauf eines Teilstücks des Meller Rundweges, der um die Stadtmitte führe, und über ein 30 Kilometer langes Teilstück des Meller Ringweges, der das gesamte Stadtgebiet tangiere. Eingezeichnet seien zudem die Teilstücke mehrerer überörtlicher Wanderwege, nämlich die des Wittekindsweges, des Ems-Hase-Hunte-Else- Weges und des Südlichen Tourenweges. „Der neuen Wanderkarte liegt die amtliche Topographische Karte im Maßstab 1:25000 zu Grunde, so dass alle Wege und Straßen der Region maßstabsgetreu enthalten sind“, machte das Vorstandsmitglied deutlich. Sämtliche Wanderwege seien in unterschiedlichen Farben dargestellt und auf diese Weise besonders deutlich erkennbar. Die ergänzten Weg- Kennzeichen und Kurzbeschreibungen der Wege erleichterten dem Wanderer den Gebrauch der Karte. Die neue Wanderkarte ist in der Geschäftsstelle der Sparkasse Melle in Buer und im Rathaus am Markt in Melle- Mitte zum Selbstkostenpreis von 5 Euro erhältlich.

Heimat- und Verschönerungsverein Buer e.V./Presse/Wanderwege

Zeitung